Pressemitteilungen

 
29.11.2018

Baumaßnahme Rotrehre und Kreuzungsausbau Gehrenbreite / B442

Im Gewerbegebiet der Stadt Bad Nenndorf erfolgt derzeitig der Vollausbau der Straße Rotrehre unter Vollsperrung, zwischen den Bahngleisen und der Gehrenbreite. Der Baubeginn der Rotrehre wurde auf Mitte Oktober festgelegt, jedoch kam es zu Lieferschwierigkeiten der Umleitungsbeschilderung, so dass die Baumaßnahme ca. 4 Wochen nach Datum beginnen konnte. Unglücklicherweise erfolgt parallel zu dem Ausbau der Rotrehe auch der Ausbau der Kreuzung Gehrenbreite / B442, hierbei wurde der Baustart auf den 15.10.2018 festgelegt. In derselben Woche erfolgte die Baumfällung an der B442, womit der Baustart der Maßnahme eingehalten wurde. Aufgrund des parallelen Ausbaus kann es derzeitig zu verkehrlichen Engpässen kommen. Voraussichtlich in der Zeit vom 14.12.2018 bis Mitte Januar werden die Baumaßnahmen Winterfest gemacht. Die Rotrehre wird zu den Bahngleisen geöffnet, so dass der Verkehr wieder einwandfrei laufen kann. Am Kreuzungsausbau sollen die Ampelanlagen für die Pause stillgelegt werden. Die Maßnahmen werden je nach Witterung bis ins Frühjahr andauern. Ich bitte hiermit um Ihr Verständnis.Stadtdirektor Schmidt

mehr

 
30.10.2018

Sperrung der Straße Rotrehre

Zwischen den Bahngleisen bis zur Einmündung GehrenbreiteHier: Erneuerung der Straße Im Zuge des Straßenausbauprogrammes wird die Straße Rotrehre zwischen den Bahngleisen (Bornstraße) bis zur Einmündung Gehrenbreite im Vollausbau saniert.Hierbei wird die Straße unter Vollsperrung ausgebaut.Eine entsprechende Umleitung wird von der Baufirma eingerichtet.Die Umleitung ist dem beigefügten Plan zu entnehmen.Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 12.11.2018 beginnen und werden bis zum Frühjahr 2019 andauern.Die Straße wird weiterhin für den Fußgänger-und Radverkehr unter Bauverhältnissen zugänglich bleiben. Umleitung

mehr

 
26.10.2018

Tourismusabgabe bald Geschichte?

Der 1. Haushaltsplanentwurf der Stadt Bad Nenndorf für die Jahre 2019 & 2020 befindet sich derzeit in den politischen Beratungen. In diesem Zusammenhang wird auch über die Einnahmen der Stadt Bad Nenndorf entschieden. Diese benötigt Geld, um ihre zahlreichen Aufgaben erfüllen zu können. In der Regel geschieht dies über Steuern und Beiträge. Bisher mussten Gewerbetriebe wie Gastronomen, Handwerker, Einzelhändler, aber auch Arztpraxen und weitere Dienstleister hierfür einen doppelten Beitrag leisten. Denn neben der allerorts zu entrichtenden Gewerbesteuer ist in Bad Nenndorf aufgrund des Kurstatus zusätzlich eine Tourismusabgabe, besser bekannt unter dem früheren Begriff Fremdenverkehrsbeitrag, zu leisten. Diese Abgabe, durch die jährlich rund 220.000 € in den städtischen Haushalt fließen, führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Diskussionen, da sie oft als ungerecht erachtet wird, zumal nicht alle Gewerbetreibenden von dem Tourismus oder den Kurkliniken in gleicher Weise profitieren. Stadtdirektor Mike Schmidt kündigt nunmehr einen Vorstoß an, die umstrittene Abgabe abzuschaffen. „Die Stadt Bad Nenndorf steht wirtschaftlich gut dar. Das ist dem Wachstum in der Stadt, insbesondere aber auch der Leistungsstärke unserer Gewerbebetriebe zu verdanken“, so Schmidt. Der Haushalt für die Jahre 2019 und 2020 kann auch ohne die Tourismusbeiträge ausgeglichen werden. Daher wird Schmidt der Politik vorschlagen, die Doppelbelastung für die Gewerbebetriebe einzustampfen. Aufgrund des positiven Zahlenwerks im Haushalt rechnet Schmidt mit einer Mehrheit für sein Vorhaben. „Die Abschaffung des Fremdenverkehrsbeitrags wäre ein Signal der Anerkennung für die ortsansässigen Betriebe und ein weiterer Anreiz, sich bei uns niederlassen“, zeigt sich der Stadtdirektor optimistisch, auch bei Interessenten für das neue Gewerbegebiet in der Gehrenbreite zu punkten.

mehr

 
17.10.2018

EU-Ausschreibungen

der Stadt Bad Nenndorf Maßnahme: Kurhaus Bad Nenndorf Leistungen:Malerarbeiten (Vergabenummer 264/18)Fliesenarbeiten (Vergabenummer 266/18)Innentüren (Vergabenummer 265/18) Nähere Angaben erhalten Sie hier...

mehr

 
10.10.2018

Bürgerversammlung

Erweiterung Sanierungsgebiet Bad Nenndorf – Aktive Stadt- und Ortsteilzentren Nachdem die Stadt Bad Nenndorf in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen wurde, besteht nun eine Chance zur Erweiterung des Sanierungsgebietes. Ziel des Programms ist es, zentrale Versorgungsbereiche, die von Funktionsverlusten, insbesondere dem gewerblichen Leerstand, bedroht oder betroffen sind, als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und zu entwickeln. Sanierung Kur-und Landschaftspark Bad Nenndorf – Zukunft Stadtgrün Die Stadt Bad Nenndorf hat sich mit ihrem Kurpark in das Städtebauförderungsprogramm „Zukunft Stadtgrün“ beworben. Ziel des Programms ist es, zentrumsnahe Grünflächen zur Naherholung für die Bevölkerung zu attraktivieren. Nachdem der zentrale Kurpark mit seinen historischen Gebäuden bereits mit Hilfe der Tourismusförderung saniert werden konnte, besteht nun eine Chance zur Wiederbelebung und Rekonstruktion des anschließenden Landschaftsparks. Unter Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürgern, Planern, Sanierungsträger und Verwaltung sollen Konzepte entwickelt werden, die Maßnahmen für die Sanierungsgebiete definieren. Zur Umsetzung der Maßnahmen stehen Fördermittel zur Verfügung. Die Stadt hofft auf eine rege Teilnahme an der Bürgerversammlung· am 24.10.2018· um 19 Uhr· in den Räumlichkeiten der Feuerwehr, An der Feuerwehr 1, 31542 Bad Nenndorf Die Veranstaltung wird begleitet von Vertretern aus der Stadtverwaltung Bad Nenndorf der BauBeCon Sanierungsträger GmbH dem Planungsbüro infraplan GmbH.  Plaene Sanierung + Kur-und Landschaftspark.pdf Die überarbeiteten Fassungen des „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) und vorbereitende Untersuchung (VU)“ zu beiden Förderanträgen sind unter folgendem Link abrufbar: https://www.nenndorf.de/wirtschaft-and-bauen/bauen/zentrum/ und https://www.nenndorf.de/wirtschaft-and-bauen/bauen/kurpark-bad-nenndorf/zukunftstadtgruen/

mehr

 
01.10.2018

Neue Öffnungszeiten Rathaus

Das Rathaus wird ab dem 01.10.2018 an Donnerstagen nur noch bis 17.00, anstatt wie bisher bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Eine Öffnung bis 18.00 Uhr ist nach einer Auswertung der Besucherströme nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten des Rathauses werden ab dem 01.10.2018 wie folgt festgelegt: Mo. 09:00 - 12:00 u. 14:00 - 15:30 Uhr Di. 09:00 - 12:00 Uhr Mi. geschlossen Do. 09:00 - 12:00 u. 15:00 – 17:00 Uhr Fr. 09:00 - 12:00 Uhr Davon unberührt bleiben die Öffnungszeiten des Bürgerbüros, welche wie folgt bestehen bleiben: Mo. 08:30 - 18:00 Uhr Di. 07:30 - 13:00 Uhr Mi. geschlossen Do. 08:30 - 19:00 Uhr Fr. 08:30 - 13:00 Uhr jeden 1. Samstag im Monat 09:00 - 12:00 Uhr

mehr

 
09.09.2018

Landratswahl am 09.09.2018

Ergebnisse der Landratswahl 2018

mehr

 
05.09.2018

Gruppenleiter/in für den Hort gesucht

Die Samtgemeinde Nenndorf stellt zum nächstmöglichen Termin eine/n:Gruppenleiter/in für den Hort in der Kneipp-Kindertagesstätte in Bad NenndorfEntgeltgruppe S 8a mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 26 Stunden:Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Dauer einer Mutterschutzfrist und einer sich daran anschließenden Elternzeit.mehr...

mehr

 
04.09.2018

EU- Ausschreibung

der Stadt Bad Nenndorf: Maßnahme: Kurhaus Bad NenndorfLeistungen: Abwasser-, Wasser- und Gasanlage (Vergabenummer 234/18)Elektroarbeiten (Vergabenummer 231/18)Lufttechnische Anlagen (Vergabenummer 232/18)Wärmeversorgungsanlagen (Vergabenummer 233/18)Aufzug (Vergabenummer 199/18)Metallbauarbeiten (Vergabenummer 201/18)Trockenbauarbeiten (Vergabenummer 220/18)Rohbau-, Innenputz- und Stahlbauarbeiten (Vergabenummer 221/18)Brandschutzbeschichtung (Vergabenummer 222/18)   Nähere Angaben erhalten Sie unter www.nenndorf.de im Bereich Bauen und Wirtschaft / Vergaben.hier...

mehr

 
29.08.2018

öffentliche Ausschreibung

der Samtgemeinde Nenndorf nach VOL: Maßnahme:Kläranlage Bad Nenndorf Leistung:Landwirtschaftliche Verwertung von entwässertem Klärschlamm für das Jahr 2019 (Vergabenummer 223/2018) Nähere Angaben erhalten Sie hier:

mehr